Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin - Charlottenburg (1930)
hochgeladen von:
Historische Fotos Historische Fotos
11141 mal angesehen.
Album: Historische Berliner Fotos

Historische Berliner Fotos : Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche

Breitscheidplatz (10789 Charlottenburg)


Für die noch selbstständige Stadt Charlottenburg, im schnell anwachsenden Berliner Westen, die sich auch entlang des Kurfürstendamms im letzten Drittel des 19. Jhdts. auch zu einem bevorzugten bürgerlichen Wohngebiet der Berliner entwickelte, wurde eine große repräsentative Kirche geplant. Als Architekt wurde Franz Schwechten (1841-1924) ausgewählt, der den Architekturwettbewerb gewonnen hatte. Schwechten lehte einen Entwurf im Stile der Neo-Romanik vor. Er stammte aus Köln und hatte so wohl auch das Vorbild der dortigen romanischen Kirchen vor Augen.

Als Bauplatz wurde das Freigelände am Beginn des Kurfürstendamms zwischen der Tauentzienstr. (Schöneberg) und der Budapester Str. (Tiergarten) zur Verfügung gestellt. Nach der Grundsteinlegung im Jahre 1891 wurde die Kirche in vierjähriger Bauzeit im Jahre 1895 fertiggestellt.

Kaiser Wilhelm II. hatte sowohl den Stil der Kirche als auch den Namen beeinflusst. Sie sollte nach seinem Großvater Wilhelm I. bezeicnte werden. Für die heutige Zeit ist die Namensgebung nach einem Souverän ungewöhnlich, die Hohezollernherrscher sahen sich jedoch auch noch am Ende des 19. Jhdts. als Herrscher von Gottes Gnaden und als Oberhaupt der evangelischen Kirche in Preussen-Brandenburg. In diesem Sinne war das Gotteshaus auch ein Symbol preussisch-deutschen Herrschaftsverständnisses.

Weitere Fotos aus dem Album "Historische Berliner Fotos"