Realschule am Schleswiger Ufer, Schleswiger Ufer, 10555 Berlin - Hansaviertel (1910)
hochgeladen von:
Ulrich  Hermanns Ulrich Hermanns
1789 mal angesehen.
Album: Berliner Schulen

Berliner Schulen : Realschule am Schleswiger Ufer

Schleswiger Ufer (10555 Hansaviertel)


Das Schulgebäude wurde 1902 eröffnet und war Domizil der 13. Berliner Realschule. Der Entwurf geht auf den Stadtbaurat Ludwig Hoffmann (1852-1932) zurück, die Detailplanung und Bauüberwachung oblag seinem Assistenten Vincent (von) Dylewski (?-?)

Zur Geschichte des Baus und der Schule gibt es eine umfangreiche Dokumentation, die hier zu finden ist.

Charakteristisch für die Bauten Hoffmanns ist, dass an ihnen in Zeiten des Historismus, der oft wegen seiner überladenen Fassaden kritisch gesehen wird, Fassadenschmuck nur sehr sparsam verwendet wurde. Die Bauten Hoffmans leben von ihrer klaren Gestaltung, eine Fassade wie die hier gezeigte muss für die damalige Zeit schon als "glatt und schmucklos" allerdings im positiven Sinne angesehen werden.

Im Inneren und bei der Konstruktion seiner Bauten war Hoffmann durchaus modern. So hat dieser Bau zum Beispiel bereits stahlbewehrte Betondecken.

Das Gebäude besteht noch heute. Bis 2012 befand sich hier das Gymnasium Menzelschule. Nach der Fusion mit dm Heinrich-von-Kleist-Gymnasium ist das Gebäude Bestandteil des neuen Gymnasiums Tiergarten.

Weitere Fotos aus dem Album "Berliner Schulen"