Anhalter Bahnhof, Askanischer Platz, 10963 Berlin - Kreuzberg (1934)
hochgeladen von:
Historische Fotos Historische Fotos
12491 mal angesehen.
Album: Historische Berliner Fotos

Historische Berliner Fotos : Anhalter Bahnhof

Askanischer Platz (10963 Kreuzberg)


Das hier sichtbare Bahnhofsgebäude wurde in den Jahren 1874-1880 errichtet und ersetzte den Vorgängerbau aus dem Jahre 1841. Wie alle Berliner Fernbahnhöfe war auch "der Anhalter" wie die Berliner ihn nannten, ein Kopfbahnhof. Architekt des Bauwerks war der gebürtige Kölner Architekt Franz Schwechten (1841-1924). Er, der auch für den Entwurf der Kaiser-Wilhelm-Gedächniskirche verantwortlich war, zeigte auch hier wieder seine Vorliebe für die Formensprache der Romanik.

Der Bahnhof war bis zum Ende des Krieges Ausgangspunkt der Züge von Berlin in den Süden. Es bestanden von hier sogar Verbindungen bis an das Mittelmeer mit Anschlüssen an Schiffe Richtung Afrika.

Nach der deutschen Teilung in Besatzungszonen wurde der Bahnhof immer weniger angefahren. Trotz großer Proteste seitens des Denkmalschutzes und der Bevölkerung ließ die Verwaltung den Bau in den 50er Jahren abreißen. Lediglich der Portikus mit einem Stück der Stirnwand blieb erhalten und steht noch heute.

Die hier sichtbaren Fahrzeuge sind ein Triebwagenzug mit diesel-elektrischem Antrieb (Baureihe DRG 877). Diese Schnelltriebwagen wurden zunächst als "Fliegende Hamburger" auf der Strecke nach Hamburg eingesetzt. Im Laufe der 30er Jahre kamen weitere Strecken hinzu, die durch diese schnellen Zuggarnituren bedient wurden (z.B. "Fliegender Kölner")

Die danebestehende Dampflok ist eine Lok der Baureihe 03, eine Lokserie, die für den leichten Schnellzugdienst vorgesehen war.

 

Weitere Fotos aus dem Album "Historische Berliner Fotos"