775 JAHRE BERLIN - 9 - DAS KULTURELLE PROFIL, Schloßplatz, 10178 Berlin - Mitte (2012)
hochgeladen von:
H.-P. Zeinert H.-P. Zeinert
1446 mal angesehen.
Album: BERLIN: NEUE UND ALTE MITTE

775 JAHRE BERLIN - 9 - DAS KULTURELLE PROFIL - BERLIN: NEUE UND ALTE MITTE

Schloßplatz (10178 Mitte)


Berlin im Maßstab 1: 775 am Schlossplatz 1 der alten und neuen Mitte - allen Besuchern zu Füßen! Mehr als 150 Kulturregionen der Stadt aus Geschichte, Kunst und Wissenschaft wurden auf dem begehbaren Stadtplan, aus Künstlerhand geschaffen, bunt markiert. Sie repräsentieren punktuell das "geistige Berlin" im Wandel der Zeitläufte der 775 Jahre alten Stadt am Vorabend des Wiederaufbaus seines Berliner Stadtschlosses. Die in Gotha geborene Hannah Höch, Mitbegründerin von Dada Berlin, immatrikuliert sich 1912 an der Kunstgewerbeschule in Berlin. Zusammen mit Raoul Hausmann nimmt sie 1920 an der Ersten Internationalen Dada-Messe teil. Von den Nazis als „entartet" eingestuft und mit Ausstellungsverbot belegt, „emigriert" sie 1939 an den nördlichen Stadtrand Berlins und zieht in ein Flugwärterhäuschen in Heiligensee. Dieses lässt sie hinter einem Garten „von tropischer Üppigkeit" (H. Höch) verschwinden, der sie vor der feindlichen Außenwelt abschirmt und zugleich als Ernährungsgrundlage dient. Ein, wie sie sagt, idealer „Ort zum Vergessenwerden". Nach dem Krieg kehrt sie ins Zentrum des Kunstgeschehens zurück und wird 1965 an die Akademie der Künste berufen.

Weitere Fotos aus dem Album "BERLIN: NEUE UND ALTE MITTE"