Altes Museum, Am Lustgarten, 10178 Berlin - Mitte (2011)
hochgeladen von:
Ulrich  Hermanns Ulrich Hermanns
3734 mal angesehen.

Altes Museum

Am Lustgarten (10178 Mitte)


Gemäß den Humboldtschen Bildungsvorstellungen, die einhergingen mit der fortschreitenden Emanzipation des Bürgertums, enstanden öffentliche Museen, in denen die Kunstwerke und Schätze, die bisher in den königlichen Schatzkammern lagan, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Das "Alte Museum" ist das Ergebnis solcher Bestrebungen in Berlin und Brandenburg-Preussen. Das Bürgertum sollte diie Möglichkeit erhalten, sich an den ausgestellten Kunstwerken durch eigene Anschauung weiterzubilden. Friedrich Wilhelm III. ließ das Gebäude zwischen 1825 und 1828 nach Plänen von Karl-Friedrich Schinkel (1781-1841) errichten. Wesentlichen Einfluss auf den Bau im Stile altgriechischer Tempel nahm der damalige Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm.

Das "Alte Museum" war der erste der Museumsbauten auf dem nördlichen Teil der Spreeinsel, der heute als "Museumsinsel" bezeichnet wird.

Hinter eine breiten Vorhalle mit 18 Säulen ersteckt sich das Museum, dessen Zentrum eine große von einer Kuppel überwölbte Rotunde bildet, die dem Pantheon in Rom nachempfunden ist.

Die breite Treppe als Aufgang des auf einem Sockel stenden Baus ist flankiert von zwei Monumentalplastiken: "Kämpfendes Amazone" (rechts) und "Löwenkämpfer" (links)

Das Museum beherbergt seit 1904 die Antikensammlung der Berliner Museen.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns