Blick nach Osten, Unter den Linden, 10117 Berlin - Mitte (1904)
hochgeladen von:
Ulrich  Hermanns Ulrich Hermanns
4916 mal angesehen.

Blick nach Osten

Unter den Linden (10117 Mitte)


Vorne, am Ende des breiten Grünstreifens mit der Promenade stand und steht auch heute wieder das Denkmal Friedrich II. der Große("der Alte Fritz"). Das Reiterstandbild ist ein Werk des Bildhauers Christian Daniel Rauch (1777-1857). Es wurde nach elfjähriger Arbeit im Jahre 1851 feierlich enthüllt.

Auf der rechten Seite der Prachtstraße steht das Opernhaus. Das erste Opernhaus an dieser Stelle wurde 1741/42 auf Befehl Friedrich II. nach Entwürfen von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699-1753) erbaut. Nachdem das alte gebäude 1843 bis auf die Grundmauern abgebrannt war, wurde ein Neubau nach Entwürfen von Carl Ferdinand Langhans (1782-1869) errichtet. Seit dem Ende der Monarchie firmiert das Opernhaus unter dem Name Staatsoper.

Dahinter folgt das Palais des Kaisers Friedrich III (der "99-Tage Kaiser"), das meist als "Kronprinzenpalais" bezeichnet wurde. Nach dem Ende der Monarchie diente das Gebäude als Ausstellungsstätte für moderne Kunst, bis die Nationalsozialisten mit ihrem verheerenden Kunstbegriff diese als "entartet" vernichteten. Nach dem Kireg ab dem Ende der 60er Jahre war das Haus nach umfangreichen Umbauten und Renovierungen Gästehaus des Magistrats von Ost-Berlin und seit der Wende wurde der Bau für verschiedene Ausstellungen genutzt.

Das anschließende Gebäude war das sog. Kommandantenhaus, das im Kriege total zerstört wurde. An seiner Stelle entstand nach dem Kriege das Aussenministerium der DDR, das 1995 wieder abgerissen wurde. Das Grundstück wurde von der Bertelsmann AG und Stiftung erworben, die die historische Fassade wieder aufbaute und heute hier ihren Hauptsitz hat.

Das Ensemble am Ende der Prachtstraße wird überkrönt von der Kuppel des Stadtschlosses, das von den kommunistischen Machthabern im Jahre 1951 gesprengt wurde. An seine Stelle trat Mitte der 70er Jahre der Palast der Republik der DDR ("Erichs Lampenladen"), der wiederum zwischen 2006 und 2008 endgültig abgerissen wurde.

 

 

Königliches Schloss, Opernhaus und Denkmal Friedrich des Großen.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns