Das Berliner Stadtschloss, Schloßplatz, 10178 Berlin - Mitte (1931)
hochgeladen von:
Historische Fotos Historische Fotos
7626 mal angesehen.
Album: Historische Berliner Fotos

Historische Berliner Fotos : Das Berliner Stadtschloss

Schloßplatz (10178 Mitte)


Dieses Gebäude gilt als einer der schönsten und größten Profanbauten der Barockzeit. Die Entwürfe für den Bau im strengen, protestantischen Stil des norddeutschen Barock waren maßgeblich von Andreas Schlüter (1659 od. 1664-1714) gefertigt worden. Die Bauzeit lag im Beginn des 18. Jhdt. mit einigen Ergänzungen aus der Mitte des 19. Jhdt.
Im Krieg wurde das Schloss stark zerstört, wäre aber durchaus noch wiederaufbauwürdig gewesen. Aussenmauern, Innenhöfe und sogar einige Säle waren durchaus noch intakt.
Im Jahre 1950 ließen die kommunistischen Machthaber den Komplex jedoch sprengen und abräumen. Zum einen wollten sie das Schloss als Symbol preussisch absolutistischer Autokratie verschwinden lassen, zum Andern sollte auf dem gelände ein Aufmarschplatz für Paraden und Aufmärsche entstehen.

Ein neues Gebäude enstand zwischen 1973 und 1976 auf dem Gelände: Der Palast der republik, im Volksmund spöttisch "Erichs(Honecker) Lampenladen" genannt. Beim Bau dieses vorzeigegebäudes der DDR, in dem auch die Volkskammer tagte, wurden große Teile der immer noch vorhandenen Kellerbereiche des alten Stadtschlosses entfernt.

Der Palast der Republik wurde nach der Wende, da total mit Asbest verseucht, zunächst von den Schadstoffen befreit und nach langen Diskussionen schließlich zwischen 200 und 2008 komplett abgerissen.

Im Vordergrund die Rathausbrücke und vor dem Hauptportal auf dem Schloßplatz (Mitte) der alte Schlossbrunnen.

Weitere Fotos aus dem Album "Historische Berliner Fotos"