Das geteilte Berlin, Pariser Platz, 10117 Berlin - Mitte (1961)
hochgeladen von:
M. Marchese M. Marchese
3466 mal angesehen.

Das geteilte Berlin

Pariser Platz (10117 Mitte)


In den Verträgen zur Aufteilung Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg hatten die vier alliierten Mächte (USA, Großbritannien, Frankreich, Sowjetunion) die gemeinsame Verwaltung der alten Reichshauptstadt Berlin festgeschrieben. Berlin war insgesamt umgeben von der Besatzungszone der Sowjetunion. Schon bald zeigte sich, dass die Sowjetunion diese gemeinsame Verwaltung nicht mittragen wollte, sondern dass von dort versucht wurde, ganz Berlin unter ihre Gewalt zu bekommen. Ein erster Versuch dazu war die Blockade der Westzonen. Dabei unterbrachen die Russen sämtliche Versorgungswege zu Wasser zu Lande und per Bahn. Deb Westalliierten gelang es für nahezu elf Monate, die Versorgung der Bevölkerung Westberlins auf dem Luftwege aufrecht zur erhalten(Berliner Luftbrücke). Nach weiteren Versuchen der Einvernahme ganz Berlins durch die Sowjetunion u.a. Berlin Ultimatum 1958/59 riegelte die DDR, die als eigener Staat in der sowjetischen Besatzungszone seit 1949 existierte, die Grenze zwischen Ost- und Westberlin mit der Berliner Mauer ab.

Die Karte verdeutlicht den Verluaf der Mauer rund um die drei Westzonen.

Weitere Fotos von M. Marchese