Das Tor zur Kunst, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin - Mitte (2016)
hochgeladen von:
Ulrich  Hermanns Ulrich Hermanns
565 mal angesehen.
Album: Impressionen 2016

Impressionen 2016 : Das Tor zur Kunst

Am Festungsgraben 2 (10117 Mitte)


Bei einem kurzen Aufenthalt nach vielen Jahren beeindruckten die großen Bauten, die renovierten historischen Gebäude, buntes Leben, Menschen und die Hektik. Festgehalten wurden ein paar Kleinigkeiten, Details aber auch die Würde des Mahnmals für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Die mittlere von drei Türen des Theaterbaus, dessen ursprüngliche Bestimmung ein Konzertsaal der Singakademie, des ältesten gemischten Laienchors der Welt war.

Unter Benutzung von Entwürfen Carl Friedrich Schinkels (1781-1841) errichtete der Architekt und nachmalige braunschweigische Hofbaumeister Carl Theodor Ottmer(1800-1843) den Konzertsaal. Nach massiven Zerstörungen durch die Bomben des zweiten Weltkrieges wurde der Bau durch die sowjetische Administration seiner neuen Bestimmung als Theater zugeführt. Namensgeber war der russische Schriftsteller Maxim Gorki (1868-1936)

Weitere Fotos aus dem Album "Impressionen 2016"