Der neue Alexanderplatz, Alexanderplatz, 10178 Berlin - Mitte (1932)
hochgeladen von:
Historische Fotos Historische Fotos
16430 mal angesehen.
Album: Historische Berliner Fotos

Historische Berliner Fotos : Der neue Alexanderplatz

Alexanderplatz (10178 Mitte)


Das "neu" bezieht sich auf den Beginn der Umgestaltung Ende der 20er und Anfang der 30er Jahre. Der Platz sollte damals grundlegend den Bedürfnissen des modernen Verkehrs angepasst werden.

Die Fläche hat eine lange Geschichte. Nachdem sie ursprünglich ein Viehmarkt außerhalb der Stadt war wurde sie späteren Verlauf zu einem innerstädtischen Markt und Paradeplatz. Den heutigen Namen erhielt der Platz in Erinnerung an den Besuch des Zaren Alexander I. im Jahre 1805.

Anfang des 20. Jhdts. begann die Blütezeit des Platzes, der neben dem Potsdamer Platz der wichtigste Knotenpunkt des innerstädtischen Verkehrs war. (U.A. drei U-Bahn Linien, die S-Bahn, Omnibus- und Straßenbahnlinien) Große Kaufhäuser (z.B. Hermann Tietz [im Foto rechts], Wertheim und Hahn) und weitere repräsentative Gebäude (Alexanderhaus, Berolinahaus) entstanden in der Folgezeit.

Nach dem Kriege wurde der Platz zusammen mit der anschließenden Karl-Marx-Allee (Mitte) (ursprünglich Frankfurter Allee, von 1949-1990 Stalinallee) zu einem Parade- und Aufmarschplatz der sozialistischen Machthaber umgebaut. In den 60er Jahren wurden hier moderne Bauten (u.A. der Fernsehturm) errichtet, nachdem man die anschließende Stalinallee in den 50er Jahren mit Bauten im Stil des "sozialistischen Klassizismus" (sog. "Zuckerbäckerstil") bebaut hatte.

Die Umgestaltungen seit der Wende, die eigentlich bis heute nicht abgeschlossen sind, sollen versuchen, allen Anforderungen des Platzes als Verkehrknotenpunkt, Einkaufszentrum, begehbarer Platzfläche und innerstädtischer Erlebnisbereich gerecht zu werden sowie durch durchgehende Randbebauung den Platz wieder als abgeschlossenen Stadtraum erlebbar zu machen.

Weitere Fotos aus dem Album "Historische Berliner Fotos"


Unknown_user

Joern Bier  sagt: "Der neue Alexanderplatz"

Hallo, ausgehend von einen Bild aus Ihrem Archiv (417530) was nach guter und anregender Diskussion mit einem Historiker auf Pfingsten 31 datiert werden kann, muss das Bild von 32 sein, kurz vor der Eröffnung des Alexanderhauses. Wie man auch gut erkennen kann, wurde das "Aschingerhaus" zeitnah abgerissen und man zieht gerade in das Alexanderhaus. Mit besten Grüßen Jörn Bier

Geschrieben: vor 29 Tagen