Hermann Göring str. und Potsdamer Platz, Potsdamer Platz, Berlin - Mitte (1936)
hochgeladen von:
Stefan Robertz Stefan Robertz
7969 mal angesehen.
Album: Historisch

Historisch : Hermann Göring str. und Potsdamer Platz

Potsdamer Platz ( Mitte)


21337_nn_256_2cfce724d8c8db2c690b970435130079b3e57fdf

Stefan Robertz  sagt: "Blick Richtung Brandenburger Tor"

@Horst, ich habe den Standort (hoffentlich richtig) korrigiert. Dein Kommentar zum Bild gibt übrigens sehr interessante Hinweise zun Historischen Berlin!

Geschrieben: vor fast 6 Jahre


Unknown_user

Anonym  sagt: "Blick Richtung Brandenburger Tor"

Das Bild zeigt unter anderem einen S-Bahn Eingang links, der zur sogenannten Nord-Süd-Bahn gehört. Die Bauarbeiten dauerten laut Literatur von 1934 bis 1939. Siehe z.B. http://www.nordsued-s-bahn.de/leseproben/ Dort klicken auf "Kapitalanfänge" --- Auf der Seite 3 der Leseprobe ist ein Bild vom November 1937 zu sehen, der ganze Platz ist mit Holzbohlen verkleidet. ---- Da der S-Bahn Eingang im obigen Photo schon fertig ist, müsste die Aufnahme um 1939 oder später entstanden sein, davor war der ganze Platz eine einzige Baustelle. Der Blick dürfte aus dem Pschorr Haus sein, rechts am Columbushaus vorbei sieht man ganz hinten das Brandenburger Tor. Das Columbushaus war nach dem Krieg das letzte halbwegs intakte Gebäude im sogenannten Lenné Dreieck, bevor es abgerissen wurde. Das Gelände gehörte territorial bis zum 1.7.1988 zu Ost Berlin (!) obwohl die Mauer entlang der Hermann Göring Str. (heute Ebert Str.) bis nach hinten zum Brandenburger Tor verlief. Der Strassenverlauf von Hermann Göring Str. dürfte nicht identisch sein, vermutlich ist die Ebert Str. heute etwas breiter. Man kann sich grob an den S-Bahn Eingängen orientieren, der im Bild hintere rechte S-Bahn Treppen Eingang (etwas schattig, man erkennt die Silouette des runden "S") könnte noch dem heutigen entsprechen, der linke Eingang nicht. Links vorne im Bild erkennt man ungefähr die Bellevuestr.,diese war geradlinig auf die Mitte des Potsdamerplatz führend. Heute ist diese Strasse abgeknickt, gedanklich steht das heutige Beisheim Center weiter hinten als das Columbushaus. Mitten auf die alte Fahrbahn der Bellevuestr. liegt heute der "gläserne Würfel" der neue S-Bahn Eingang der Bahn. -- Das Ende des Columbushaus kam 1957, durch starke Beschädigung während des Aufstandes vom 17.Juni 1953 wurde das Gebäude von der DDR 1957 abgerissen, damit war das Lenné Dreieck ohne jegliche Häuser. Der Architekt des Columbushauses Erich Mendelsohn erlebte dies nicht mehr, er starb 1953 in den USA. ----- Letzte Anmerkung : Den berühmten Verkehrsturm gibt es in diesem Bild nicht mehr im Buch http://www.nordsued-s-bahn.de findet man ein Bild vom Abriss am 1.10.1937, die Ampel existierte von 1924 - 1937.

Geschrieben: vor fast 6 Jahre