Neue Wache, Unter den Linden, 10117 Berlin - Mitte (1912)
hochgeladen von:
Historische Fotos Historische Fotos
3743 mal angesehen.
Album: Berliner Postkarten vor 1900

Berliner Postkarten vor 1900 : Neue Wache

Unter den Linden (10117 Mitte)


In der  Neuen Wache, einem Wachgebäude für die "Haupt- und Königswache", das zwischen 1816 und 1818 nach Entwürfen von Karl-Friedrich Schinkel (1781-1841) erbaut wurde, entstand 1931 ein Ehrenmal für die Gefallenen des ersten Weltkrieges.

Nach den Zerstörungen des Krieges ließ die DDR 1960 das Gebäude restaurieren und nun wurde es zu einem Ehrenmal für die "Opfer des Faschismus"; nach der Wende wurde auf Veranlassung des Kanzlers Kohl eine erneute Änderung vorgenommen. Das Ehrenmal nun mit einer Skulptur nach Käte Kollwitz (Mutter mit totem Sohn) und dem Schriftzug: "Den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft" versehen. Diese Auswahl wurde und wird kontrovers gesehen, da die sog. "Pieta" von Käte Kollwitz nur der toten Soldaten gedenkt nicht aber der dem Holocaust zum Opfer gefallenen Juden und auch nicht der Frauen, die auch vor Allem im Bomberkrieg unermessliches Leid und Tod erfuhren.

Vor dem Gebäude der Wache befanden sich, wie auf dieser alten, colorierten Postkarte erkennbar,die Standbilder der preussischen Generale Gerhard von Scharnhorst und Friedrich Wilhelm Bülow. Rechts neben der Wache das Gebäude des Zeughauses.

Weitere Fotos aus dem Album "Berliner Postkarten vor 1900"