Siegessäule, Platz der Republik, 10557 Berlin - Tiergarten (1904)
hochgeladen von:
Ulrich  Hermanns Ulrich Hermanns
3779 mal angesehen.

Siegessäule

Platz der Republik (10557 Tiergarten)


Die Siegessäule wurde in Erinnerung an die drei "Deutschen Einigungskriege" im Jahre 1873 eingeweiht. Jeden der drei Kriege (1864 deutsch-dänischer Krieg, 1866 deutsch-österreichischer Krieg, 1870/71 deutsch-französischer) dokumentierte eine der drei ursprünglichen Trommeln. Ihren Platz fand die Säule, an deren Spitze die Siegesgöttin Viktoria mit Lorbeerkranz und Siegeszeichen in den Händen und einem Helm mit Adlerfedern auf dem Kopf vergoldet voranschreitet. Allein diese Figur ist über acht Meter hoch und 35 Tonnen schwer. Das Monument ist in der aktuellen Form mit seinem Sockel 67 Meter hoch.

Der ursprüngliche Platz des Monuments war der Königsplatz nördlich der Charlottenburger Chaussee (heute Str. des 17. Juni). Gegenüber der Säule wurde zum Ende des 19. Jhdts. der Reichstag gebaut. Wilhelm II. ließ zwischen der Säule und dem Kemperplatz eine Siegesallee anlegen.

Dier Nationalsozialisten versetzten im Jahre 1939 die Säule auf den Großen Stern, der dazu auf fast 200 Meter vergrößert wurde. Aus optischen Gründen, die dreistufige Säule wirkt, wie man sehen kann, etwas gedrungen, wurde dabei eine vierte Trommel eingefügt.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns