Die Pfaueninsel, Pfaueninsel, 14109 Berlin - Wannsee (1982)
hochgeladen von:
M. Marchese M. Marchese
1035 mal angesehen.

Die Pfaueninsel

Pfaueninsel (14109 Wannsee)


Die Pfaueninsel ist eine Insel im Verlauf der Havel zwischen dem Großen Wannsee und Potsdam. Die brandenburgisch-preussischen Herrscher nutzten das Eiland seit der Mitte des 17. Jhdts. auf vielfältige Weise, bis der König Friedrich Wilhelm II (1744-1797), ein Neffe Frierichs II, es zu einem romantischen Platz für Treffen mit seiner Geliebten und Mätresse Wilhelmine Encke ausbauen ließ. Es entstanden verschiedene Gebäude, deren bekanntestes das hier abgebildete Schlösschen ist. Es liegt am Südende der Pfaueninsel, die ca. 1600 Meter lang und an ihrer breitesten Stelle ca. 900 Meter breit ist. Seit 1924 ist die Insel, die ca. 67 Hektar groß ist ein Naturschutzgebiet, das durch besonders strikte Maßnahmen geschützt wird. Neben Hundne und anderen Tieren ist das Fahrradfahren und Skating verboten, es gilt ein Rauchverbot und auch das Verlassen der Wege ist untersagt.

Weitere Fotos von M. Marchese