125 Jahre Kurfürstendamm Berlin, Kurfürstendamm, 10707 Berlin - Wilmersdorf (2011)
hochgeladen von:
H.-P. Zeinert H.-P. Zeinert
3213 mal angesehen.
Album: BERLIN: AM KURFÜRSTENDAMM

BERLIN: AM KURFÜRSTENDAMM : 125 Jahre Kurfürstendamm Berlin

Kurfürstendamm (10707 Wilmersdorf)


Der Kurfürstendamm in Berlin ist der bedeutendste Boulevard der City West. Ursprünglich als Reitweg zum Jagdschloss Grunewald von Kurfürst Joachim II. konzipiert, wurde er unter Fürst Bismarck nachdem Vorbild der Champs-Elysees in Paris zur Flanier- und Geschäftsstraße mit teils luxuriösen Bürgerhäusern seit 1883 ausgebaut. In der wechselhaften Geschichte der Stadt war er in den 30er und 40er Jahre Ort des Geschäftslebens und mit vielen kulturellen Angeboten wie Theater, Kino und Kabarett Anziehungspunkt für das vitale Berlin. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde versucht, an diese Tradition anzuschließen. Immerhin trug man bald wieder die neues Mode dort vor den noch nicht verblassten Ruinen. (Mehr dazu im offiziellem Hauptstadtportal von Karl-Heinz Metzger) 125 Jahre Kurfürstendamm geht zurück auf die erste Fahrt der „Dampfstraßenbahn“, die am 5. Mai 1886 vom Berliner Zoo-Arial nach Halensee fuhr und damit endgültig von der alten Route des Reitwegs über die heutige Konstanzer Straße durch Wilmersdorf zum Grunewald abwich. Die Schleifen des zur Feier geschmückten KU-DAMMS sind ein Beitrag der Geschäfte und anderer Dienstleister, auch zur Erinnerung daran, dass schon beim Ausbau dieser „Flaniermeile“ ohne private Geldgeber die Realisation gescheitert wäre. Das gewählte Motiv ist repräsentativ für das vorherrschende Flair, aktuell bereichtert durch die Parade der Buddy-Bären in und um den Kurfürstendamm - ein mit internationalem Anspruch für Toleranz und Völkerverständigung werbender Auftritt, der in der Stadt mit dem Bären im Wappen appelliert, das politische Profil Berlins aus seiner Geschichte auf die globale Zukunftsgestaltung zu richten.

Weitere Fotos aus dem Album "BERLIN: AM KURFÜRSTENDAMM"